Eine bretonische Liebe (OV)

Mit 45 findet Witwer Erwan heraus, dass seine Familiengeschichte auf einer Lüge basiert: Der Mann, bei dem er aufwuchs, ist nicht wirklich sein Vater. Erwan stellt Nachforschungen an: Da gab es Joseph, mit dem seine Mutter wohl eine Affäre hatte. Der Rentner ist aber nicht gerade hilfsbereit. Er hat aber eine temperamentvolle Tochter, die Erwan gehörig den Kopf verdreht. Und seine eigene Tochter ist schwanger - will aber den Vater nicht nennen.