In Zeiten des abnehmenden Lichts

1989 ist die DDR nicht mehr das, was sie einmal war. Das will Alt-Sozialist Wilhelm Powileit aber gar nicht wissen, an seinem 90. Geburtstag. Die ganze Familie versammelt sich um ihn - fast die ganze Familie, denn Enkel Sascha ist in den Westen abgehauen. Zwischen singenden Pionieren und russischen Trinkliedern bröckelt die Fassade der Familie Powileit, so wie sich auch die Fassade des sozialistischen Staats zusehends auflöst.