Nebel im August

Anfang der 1940er Jahre wird der intelligente, aber eigenwillige Ernst von allen Kinderheimen als "unerziehbar" abgestempelt und in eine psychiatrische Anstalt gesteckt. Als der 13-jährige feststellt, dass man dort Patienten umbringt, ruft er seine Leidensgenossen zum Widerstand auf und plant zusammen mit seiner ersten Liebe Nandl die Flucht. Doch Klinikleitung und Personal stecken unter einer Decke und schon bald ist ihr Leben in Gefahr.