Zypresse. Alles finden.


St. Georgen/Haid

St. Georgen – Tor zum Markgräflerland

Unterhalb des Schönberges, im Süd-Westen Freiburgs, liegt St. Georgen, das wie Herdern früher mal ein Winzerdorf war. Seine ländlich anmutende Atmosphäre und sein dörflicher Charme machen St. Georgen zu einem sehr ruhigen und somit sehr beliebten Stadtteil für Familien und ältere Menschen. Neben dem Turm der St. Georg Kirche prägen vor allem Einfamilienhäuser aus der Nachkriegszeit das Bild dieses Freiburger Wohngebietes. Aufgrund seiner Lage und der Nähe zu den Reben des Schönberges, wird St. Georgen auch als Tor zum Markgräflerland bezeichnet.

Weinfest und Weinlehrpfad

Auch heute spielt der Wein noch immer eine sehr wichtige Rolle in St. Georgen. Beispielhaft dafür ist das Weinfest, das in der südwestlichen Weinbauregion eines der größten ist und jährlich Mitte Mai stattfindet. Ergänzt wird diese Tradition durch einen Wein- und Geschichtslehrpfad, der ganzjährig erkundet werden kann. Der Rundweg ermöglicht eine Entdeckungsreise in die Natur und Vegetation der Reben des Schönberges. Er beginnt an der Trottstation in Freiburg-St. Georgen und hat eine Länge von etwa vier Kilometern. Zeitlich sollten für diese Wanderung circa zwei bis zweieinhalb Stunden eingeplant werden. Der Lehrpfad erweitert aber nicht nur den Wissenshorizont, sondern bietet auch einen tollen Ausblick ins Rheintal, bei schönem Wetter bis hin zu den Vogesen, dem Tuniberg und dem Kaiserstuhl.

Aktion und Spaß in der KinderGalaxie

In St. Georgen gibt es viele Vereine unterschiedlichster Sportarten sowie Freizeiteinrichtungen, die es einem im Süden Freiburgs nicht langweilig werden lassen. Von Fussball und Ringen über Turnen und Leichtathletik bis hin zu Reiten und Bogenschießen ist fast für jede Ambition etwas dabei. Ergänzend dazu lockt die 4.000 Quadratmeter große KinderGalaxie mit jeder Menge Aktion und Spaß. Der einzigartige Hallenspielplatz in St. Georgen hat das ganze Jahr geöffnet und bietet eine Vielzahl an Attraktionen und Spielen für die ganze Familie. Gerade wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, ist die KinderGalaxie das perfekte Freizeitparadies. Das gilt in den Sommermonaten auch für das Freibad in St. Georgen, das neben Sportbecken und Nichtschwimmerbereich mit großer Rutsche auch Beachvolleyballplätze und Spielmöglichkeiten bietet.

Autor: Christian Kleiber

Das könnte Sie auch interessieren: