Zypresse. Alles finden.


Stühlinger

Stühlinger – in der Mitte Freiburgs

Etwas westlich von der Freiburger Altstadt gelegen, befindet sich in der Mitte der Schwarzwaldmetropole der Stadtteil Stühlinger. Das Wohngebiet beginnt direkt hinter den Bahngleisen des Hauptbahnhofs und breitet sich im Süden bis zur Dreisam aus. In einigen Ecken ähnelt die Bauweise des Stühlinger, wenn auch etwas enger bebaut, dem Bild der Wiehre. Aufgrund der Nähe zu Zentrum, Bahnhof, Universitätseinrichtungen und Grünanlagen ist der Stühlinger vor allem bei Studenten sehr beliebt. Viele Studierende lassen sich hier in Wohnheimen oder WG’s nieder und genießen neben der tollen Lage auch die vielfältige Café- und Kneipenlandschaft.

Bildungszentrum und „LetzFetz“

Der Stühlinger ist ein sehr belebter Stadtteil. Dafür sorgen nicht nur die hier wohnenden Studenten, sondern auch die vielen Schüler, die täglich zu den ansässigen Grund-, Werkreal- und Realschulen sowie Gymnasien, Berufs- und Weiterbildungsschulen strömen. Ergänzt wird das enorme Bildungsangebot u. A. durch das Jugendzentrum „LetzFetz“. Die sozialpädagogische Einrichtung widmet sich der offenen Kinder- und Jugendarbeit und ermöglicht 6- bis 27-Jährigen mit verschiedenen Angeboten ihre Interessen und Bedürfnisse zu entdecken und diesen nachzugehen. An Wochenenden steht das LetzFetz auch für die Nutzung von privaten Anlässen zur Verfügung. Ebenfalls ein vielfältiges Angebot hält das E-Werk bereit. Die Kultureinrichtung ist einer der größten Veranstaltungsorte Freiburgs und füllt mit Konzerten, Ausstellungen, Theater und Tanz die Freizeit vieler Freiburger und auswärtiger Besucher.

Grünanlage und riesiges Kunstwerk

Etwas entspannter geht es an der Dreisam und im Eschholzpark zu. Beide Orte sind im Stühlinger die grünen Oasen, wo es immer ein passendes und ruhiges Plätzchen gibt, um den Alltag hinter sich und die Seele baumeln zu lassen. Aber auch Aktive finden hier jederzeit Raum für einen gemütlichen Sparziergang oder zum Sporttreiben. Im Sommer sorgt die Dreisam zusätzlich für eine angenehme Abkühlung. Ähnliches gilt auch für den Eschholzpark mit einem ganz besonderen Kunstwerk. Die Grünanlage, die mitten im Wohngebiet zwischen der Max-Weber-Schule und dem Berufsschulzentrum liegt, hat einen riesigen Wasserhahn mit einem roten Gartenschlauch als Wahrzeichen. Dieses Kunstwerk stammt vom Künstlerpaar Coosje van Bruggen und Claes Oldenburg und spendet an heißen Tagen auch mal etwas kühlendes Wasser.

Autor: Christian Kleiber

 

Das könnte Sie auch interessieren: