Das Mädchen, das lesen konnte

1853 putscht sich Louis Bonaparte an die Macht. Die Republik wird aufgelöst, ihre Anhänger verfolgt. In einem Alpendorf werden alle Männer verschleppt. Zurück bleibt Violette, die eigentlich bald heiraten wollte. Die Frauen schwören: Sollte je wieder ein Mann ins Dorf kommen, würden sie ihn sich teilen. Damit sie endlich Kinder kriegen könnten. Kurz darauf kommt Jean an, der bei der Ernte helfen will. Violette soll ihn für alle betören.