Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit (OV)

Vincent van Gogh leidet unter psychischen Problemen. Im Jahr 1888 geht der Künstler nach Arles. Im Süden Frankreichs und in der Natur findet er endlich zu sich selbst. Der künstlerische Durchbruch gelingt. Seine Kreativität ist auf dem Höhepunkt. Doch bald schon holen ihn emotionale Krisen ein, die er in Werken wie "An der Schwelle zur Ewigkeit" zum Ausdruck bringt. Van Gogh kommt in eine psychiatrische Anstalt und begeht Suizid.