Zypresse. Alles finden.


Betrüger nutzen Corona-Krise

Die Polizei warnt vor einer neuen Art des Enkeltricks, bei dem Kriminelle vorwiegend ältere Menschen in die Falle locken wollen. Am Telefon geben sie sich als Angehörige aus und behaupten, dass sie mit dem Coronavirus infiziert seien und jetzt finanzielle Unterstützung für die Behandlung benötigten. Eine andere Masche ist eine E-Mail von so genannten Gestrandeten. Sie sagen, sie bräuchten Geld, weil sie im Ausland festsitzen würden und nun vom Hotel auf die Straße geworfen würden, aber ihre Geldbörse verlegt hätten. Folgende E-Mail haben wir an die Polizei geleitet und dazu dieses polizeiliche Statement erhalten:

"Sehr geehrte Zypresse,

es handelt sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um eine betrügerische Nachricht, die keinesfalls beantwortet werden sollte. Wer solche Nachrichten erhält sollte nicht darauf reagieren. Eine Anzeigenerstattung ist möglich - die Identität des Absenders ist jedoch meistens wirksam verschleiert.“ Mit freundlichen Grüßen POLIZEIPRÄSIDIUM FREIBURG Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit

 

Die Polizei rät bei Anrufern, die sich als Angehörige ausgeben:

  • Fordern Sie Anrufer grundsätzlich dazu auf, den Namen des Enkels, der Nichte und so weiter selbst zu nennen. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Namen zu erraten.
  • Rufen Sie auf der Ihnen bekannten Telefonnummer des Verwandten zurück.
  • Wenn Sie Anrufe nicht sofort erkennen: Fragen Sie nach Dingen / Begebenheiten, die nur der echte Verwandte kennen kann.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis
  • Wenden Sie sich sofort an die Polizei unter 110, wenn sie einen Betrug vermuten

 

Die Polizei rät bei E-Mails, in denen um Geld gebeten wird:

  • Beantworten Sie die E-Mail keinesfalls
  • Reagieren Sie nicht auf solche E-Mails

Wir raten zusätzlich bei solidarischen Hilfe für Einkauf und Apotheke:

  • Lassen Sie sich Einkäufe kontaktlos vor die Tür stellen
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis
  • Kein Austausch von Bargeld – besser überweisen oder später bezahlen
  • Lieferanten sollten Abstand zu Tür halten, wenn die Waren reingeholt werden